NACHT
TAG

Lassen Sie sich nicht den Nachtmodus der Website entgehen!

Lassen Sie sich nicht den Tagesmodus der Website entgehen!

Bassegoda Park Bassegoda Park
NACHT
TAG
0
Leere Einkaufstasche
MEIN KONTO 

Albanyà – Lliurona – Albanyà

Dauer zu Fuß: 4 h Entfernung: 8,94 km

Eine leichte Tour, auf der wir die nähere Umgebung von Albanyà erkunden können. Wir gehen von der Creu de l’Illa hinauf bis zum Haus La Parada und dann über den Coll de les Arcades bergabwärts, bis wir die Ebenen der Lliurona erreichen. Die Tour ist nicht besonders schwierig, allerdings müssen ein paar Aufstiege bewältigt werden.


Torre dels Moros und Passeig de Sant Antoni

Dauer zu Fuß: 45 minuten Entfernung: 3,04 km

Diese Tour führt uns hinauf zur eindrucksvollen Torre dels Moros von Sant Llorenç de la Muga. Am Ortsausgang müssen wir die Eisenbrücke überqueren und anschließend den Pfad bergauf nehmen, der zur Torre dels Moros führt. Der Rückweg erfolgt vorbei an der Einsiedelei Sant Antoni und über die Passeig de Sant Antoni.


Aufstieg zur Einsiedelei Sant Jordi

Dauer zu Fuß: 2:30 h Entfernung: 5,62 km

Die Einsiedelei Sant Jordi bietet einen hervorragenden Ausblick in Richtung des Stausees Darnius-Boadella (der teilweise zu sehen ist), der Empordà-Ebene und des Meeres. Von Sant Llorenç de la Muga aus gehen wir auf einem gut ausgeschilderten Weg zur Kirche und gehen anschließend auf dem gleichen Weg zurück.


Sant Llorenç de la Muga – Gießerei Sant Sebastià

Dauer zu Fuß: 1:30 h Entfernung: 5,74 km

Diese Strecke kann nur abgewandert werden, wenn der Stausee von Darnius-Boadella nicht voller Wasser ist. Ausgangspunkt dieser Tour ist direkt in Sant Llorenç de la Muga, oder man nimmt den Weg, der bis zur Riembau-Brücke führt, wo das Auto geparkt werden kann. Von der Brücke aus brechen wir zu einem leichten und unkomplizierten Spaziergang auf und gehen das Stausee-Ende entlang, das uns bis zu einer Stelle bringt, an der wir ganz aus der Nähe die Überreste der Königlichen Gießerei Sant Sebastià sehen können, die im 18. Jahrhundert in Betrieb war und heute unter Wasser liegt.

 

+ WANDERN

 

This site uses its own and third parties cookies to improve our services related with your preferences by analyzing your browsing habits. If you continue browsing, we consider that you have accepted the use of it. You can learn more about our cookies policy here.

Top